_M1I4322.jpg

Liechtensteinausstellung

Die Dauerausstellung über die Geschichte der Fürstlichen Familie Liechtenstein und deren Verbindungen zum Weinviertel, ist das Herzstück des Schlosses.

 

Betritt man die farbenfrohen Räume taucht man ein in eine andere Welt: Ein Nachbau der Fürstenkrone lässt den Prunk von damals erahnen. Der umfassende Stammbaum der Liechtensteiner lässt uns vieles über die Fürstenfamilie lernen. 

 

Die Stammtafel ist ein ablolutes Unikat. Sehr übersichtlich aufgebaut bietet sie einen einizgartigen Überblick über den Stammbaum der Fürstenfamilie und ist ein Spiegelbild der österreichischen und europäischen Geschichte.

 

Dank der computerunterstützten Organisation kann sich jede∙r Besucher∙in selbst informieren und die Stränge des Adelsgeschlechts nachverfolgen. Zu den Mitgliedern der fürstlichen Familie stehen Details zu Herkunft und Verbindungen, teilweise auch Porträts zur Verfügung.

_M1I4312.jpg
_M1I4315.jpg

Präsentiert wird auch die enge Verflechtung mit den Gütern im ehemaligen Südmähren und den Schlössern Lednice und Valtice.

 

Ein besonderes Stück aus dem Kutschenmuseum Laa, von Dachböden gerettete Kunstwerke, ein musikalischer Rabe und Unikate aus dem Fundus der Pfarre verleihen der Ausstellung ein ganz besonderes Flair. 

 

Heimatkundliche Sammlung

In einem Seitentrakt des Schlosses bietet das Heimatmuseum Einblicke in längst vergangene Lebensweisen: Eine alte Bügelmaschine bestaunen, die ehemalige Bäckerei und die Werkstätte des Sattlers besuchen.

 

Hier wird Geschichte lebendig. Besonders, wenn man eine Führung beim Gründer der Sammlung bucht, der die eine oder andere Anekdoten zum Besten geben kann.

 

Gegründet wurde das Heimatmuseum 1984 von Hans Huysza und seither Raum um Raum renoviert und eingerichtet. Immer mehr Fundstücke der Gemeinde fanden in den mittlerweile 16 kleineren und größeren Räumen Platz und warten darauf, entdeckt zu werden.

heimatkundliche Sammlung.jpg
IMG_20211010_092140.jpg

Wechselausstellungen und Vernissagen

Der Festsaal im Erdgeschoß bietet Raum für Kunstausstellungen zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler der Region. So stellt etwa auch die Mistelbacher Künstlerin Edda Swatschina (Aquarelle Bild links) hier gerne aus.

2022 wird Winfried Steininger im Rahmen des Viertelfestivals seine Druckgrafiken präsentieren und anlässlich von 20 Jahren Schlossrevitalisierung wird es hier eine Sonderausstellung dazu geben. 

Die Wechselaustellungen im Festsaal können während der Öffnungszeiten - und sofern nicht gerade eine Privatveranstaltung stattfindet - gratis besucht werden. Mehr dazu unter Aktuelles